News

2016-08-26 weiter machen

Hallo da draußen, der Sommer (die eine Woche) is vorbei - auch wenn das der eine / die eine oder der andere / die andere noch nicht bemerkt haben/hat. Nachtrag zum 25. - geile Party, geile Leute. Uns hat es verdammt viel Spass gemacht, Euch hoffentlich auch also: DANKE AN EUCH, AN DIE CREW & DANKE an RASTA KNAST (Schade das man 25 nicht öfter feiern kann). Aber nun, die Clubs öffnen wieder und wer noch ´n bißchen Bock auf Punkrock hat im kühlen Herbst, im kalten Winter der meldet sich einfach und wir gucken mal, was sich machen lässt.
ZUSATZ!!! unser shop ist nach der IBAN Umstellung eingestellt. wer trozdem Zeugs wie CD`s, Shirts, Kapuz, Boytel (auch für die Damen)....etc. haben mag, einfach unter kontakt@noexit-berlin.de melden und wir qutaschen alles weiter ab ---------------------
es grüßt der Billy von No Exit aus.......

2016-05-13 Lasst die Hauptstadt UNS spüren; vIELEN dANK

Da kam der Billy zu mir & sagte: Schreib doch mal was über 25 Jahre No Exit…!

So, nun sitz ich hier & überlege (bitte), was schreibt man da, war doch sooo viel los in einem Vierteljahrhundert…

Angefangen hat das Ganze im Januar 1991, als eine Band namens No Exit nen Sänger oder Bassisten gesucht hat & ich mich dort vorstellte. Nach dem Vorspiel sagten sie, ok, Sänger ja, der alte Bassist, der auch sang soll sich nur auf den Bass konzentrieren. Dann kam noch der Daniels als zweiter Gitarrist dazu & da waren 5 Kaputte, die Rockstars werden wollten: Oppa, Michel, Mirko, Daniels & ich.
Zu den 5 Songs, die die Anderen in 5 Jahren gemacht hatten, steuerte ich noch 3 Songs von meiner vorherigen Band dazu, 2 oder 3 haben wir dann noch zusammen gemacht & durch die Freundschaft zu Fluchtweg hatten wir am 12. Mai 1991 bei denen im Vorprogramm im Jugendklub Trarbacher in Weissensee unser erstes Konzert, also Geburtstag!
Wir habens dann tatsächlich geschafft, 1991 so circa 7 Konzerte zu spielen, sogar in Berlin Mitte!!!
Natürlich wurden es in den folgenden Jahren mehr Konzerte, weiter entferntere Städte, Festivals…
Ende 1991 dann das erste Mal im Studio, geile Scheisse! Wir hatten unser erstes Demotape (für die jüngeren unter euch: Tapes, auch Kassetten genannt, sind sowas ähnliches wie USB-Sticks, nur analog & auf Tonband) in der Hand!!! Noch alles, also Cover, Booklett, Labels von Hand gezeichnet & am Kopierer vervielfältigt & gefaltet.
Eines Tages klopfte Jemand an meine Tür: „Hallo, ich hab gehört, ihr habt schon ein Demo draussen“. Das war damals was. Der, der klopfte, war Laas. Glücklicherweise ein Schlagzeuger, denn Michel ist grade aus der Band ausgestiegen.
Irgendwann hatte ich keinen Bock mehr auf Booking, Organisation & so´n Scheiss, deshalb kam der Billy dazu & an der Technikfront das Hagen.
Dann folgten zwei weitere Demos & 1996 dann die erste CD. Inzwischen waren am Bass Anja, an den Gitarren Hoitling & Roli dabei.
Die Klubs wurden grösser, die Festivals auch, die Städte immer weiter entfernt…
Später unsere erste grosse Tour durch den Süden & Westen der Bundesrepublik. Inzwischen hatte auch Anja keine Lust mehr, jedes Wochenende in der Weltgeschichte rumzueiern & seitdem steht am Bass der Süni. Erste Auslandskonzerte kamen.
Dann die nächsten Alben.
Als auch Roli nicht mehr wollte, probierten wir mehrere Gitarristen aus, sind dann aber bei Mopf hängen geblieben.
Weitere Touren, Alben, Festivals, Konzerte folgten.
Dann wollte auch Laas nicht mehr & nach einem kurzen Intermezzo von Volker bedient nun der Obi unser Schlagzeug & die Besetzung (Obi/Drums, Süni/Bass, Mopf & Hoitling/Gitarren, Rio/Mikrophon, Hagen/Technik, Billy/alles drum herum) für die nächsten 25 Jahre steht!!!

An dieser Stelle vielen lieben Dank an alle uns wohlgesonnenen Bands, mit denen wir zu tun hatten. Einige aufzuzählen wäre unfair den anderen gegenüber, alle aufzuzählen schier unmöglich.
Natürlich auch Dank & Grüße an alle Veranstalter, mit denen wir Konzerte gespielt haben.
& wie immer vielen vielen Dank an Euch, die uns 25 Jahre begleitet haben, unsere CDs gekauft haben, die durch unsere Lieder Menschen geworden oder geblieben sind, alle Eltern, die als Jugendliche bei unseren Shows waren & jetzt ihre Kinder zu unseren Shows gehen lassen!!!

Grüße, der Rio

2016-05-04 14.Mai 2016 - TEIL 2

Der Countdown läuft - jetzt noch schnell Karten für die 2. Tour
"No Exit feiert 25. Geburtstag auf der Spree" am 14.05.2016 um 15:00 - 18:00 Uhr unter
kontakt@noexit-berlin.de
bestellen.
Falls noch Fragen auftreten werden wir sie umgehend beantworten.
Wir freuen uns auf euch.
Eure treuen Jungs von No Exit

2016-04-13 TEIL 2 - 14.Mai 2016 - Und Ihr Könnt Dabei Sein

Nun Ist es also passiert Leute, das Boot ist voll!!! -IHR HABT ES SO GEWOLLT- ihr -HELDEN-. 25Jahre -LOVE HATE PUNK- wurden Euch bis heute von uns um die Ohren gehauen und zwar -AUS BERLIN-!
Als alles am 12.Mai 1991 mit ´nem Frühschoppenkonzert in Berlin Weißensee anfing (nach uns durften noch Fluchtweg ran), wußten wir nicht und -IHR NICHT-, dass wir 25 Jahre später auch noch eine Zusatzkonzertfahrt geben sollen -PUNK SEI DANK-!!!.....und an Euch für die großartige Resonanz bei der Frühschoppentour. Selbst verständlich sind die Jungs von RASTA KNAST auch wieder dabei.
Also hier die Daten für alle die, die entweder die Frühschoppentour verpennt haben, arbeiten mußten, es zu früh war........ZUSATZTOUR "KAFFEEFAHRT": Boarding ab 14:15 - Anker los 15Uhr - Löschung der Ladung 18Uhr - Karten-Bestellungen (limitiert auf 111Stück – Kostenpunkt JETZT!!! 20,16Euro incl. Beförderungsentgelt). Weitere Infos gibt es wenn Ihr uns unter kontakt@noexit-berlin.de "KAFFEEFAHRT" ´ne Mail schickt. Abfahrt & Ankunft: Haus der Kulturen der Welt - John-Foster-Dulles-Allee 10 (ca. 100m neben dem Haus der Kulturen der Welt) S5, S7, S75 (S Bellevue); U55 (U Bundestag); Bus 100 (Haus der Kulturen der Welt); Bus 100, M85 (Platz der Republik); Bus M85 (Bundeskanzleramt); Bus 187 (Schloß Bellevue) es Grüßen, eure Jubilare von No Exit - wir freuen uns auf Euch!!!

2016-03-29 14.Mai 2016 - Und Ihr Könnt Dabei Sein - https://de-de.facebook.com/events/1514600128843291/

Wir feiern, Rasta Knast feiern mit uns und wir spielen euch was vor. Dauer 3Stunden (incl. musikalischer LIVE Unterhaltung).
FRÜSCHOPPENTOUR: Anker los 11Uhr - Karten-Bestellungen (limitiert auf 111Stück – Kostenpunkt 19,91Euro incl. Beförderungsentgelt)und weitere Infos gibt es wenn Ihr uns unter kontakt@noexit-berlin.de
´ne Mail schickt.
Abfahrt: Haus der Kulturen der Welt - John-Foster-Dulles-Allee 10 (ca. 100m neben dem Haus der Kulturen der Welt)
S5, S7, S75 (S Bellevue); U55 (U Bundestag); Bus 100 (Haus der Kulturen der Welt); Bus 100, M85 (Platz der Republik); Bus M85 (Bundeskanzleramt); Bus 187 (Schloß Bellevue)
Grüße eure Jungs von No Exit
Wir kommen an bekannten Punkten der BerlinerCity vorbei: Nikolaiviertel, Fernsehturm, Mühlendammschleuse, Schlossplatz, Berliner Dom, Alte Nationalgalerie, Neues und Altes Museum, Pergamonmuseum, Bodemuseum, Tränenpalast, Bahnhof Friedrichstraße, Bundespresseamt, ARD-Hauptstadtstudio, Jakob-Kaiser-Haus, Reichstagsgebäude, Paul-Löbe-Haus, Marie-Elisabeth-Lüders-Haus, Berlin-Hauptbahnhof, Moltkebrücke, Schweizerische Botschaft, Bundeskanzleramt, Haus der Kulturen der Welt, Moabiter Werder, Schloss Bellevue, Innenministerium, Meierei Bolle, Teleport, Spreebogen, Lessinghaus, Hansabrücke

2016-02-20 No Exit Berlin hat eine Veranstaltung geteilt.






https://www.facebook.com/events/1514600128843291/